Zum Hauptinhalt springen

Für den Erhalt der Polytech Wind Power Technology Germany GmbH

Das dänische Unternehmen Polytech A/S hat aktuell bekannt gegeben, dass sie ihre Tochtergesellschaft in München schließen will. Um die Arbeitsplätze und die wichtige Expertise im Bereich der Windkraft, die für die ökologische Reformation entscheidend ist, in München zu erhalten, setzt sich die Stadtratsfraktion DIE LINKE. / Die PARTEI ein.

Die Fraktion fordert daher alle Entscheidungsträger auf, die Polytech Wind Power Technology Germany GmbH in München zu erhalten. Die Anbindung und Nähe an die exzellenten Universitäten und gute Münchner Infrastruktur bedeutet eine einmalige Begebenheit, die wir heute mehr als je zuvor brauchen.

Zu dem Thema äußert sich Stefan Jagel, Fraktionsvorsitzender der Münchner Stadtratsfraktion DIE LINKE. / Die PARTEI: „Ich möchte mich heute an alle Entscheidungsträger wenden und lautstark fordern, dass uns in München die Polytech Wind Power Technology Germany GmbH erhalten bleibt. Wir leben in einer Zeit, die vor großen Herausforderungen steht. Wir müssen und jetzt und vor Ort für erneuerbare Energien einsetzen, um noch eine Chance zu haben, gegen die Klimaerwärmung vorgehen zu können. Dass angesichts dieser Krise eine so wichtige Firma ihr Wirken und die damit verbundenen Arbeitsplätze in München beenden soll, können wir nicht akzeptieren.“

Den Brief der Stadtratsfraktion finden Sie im Anhang.

Dateien

Sie haben ein Anliegen?
Kontaktieren Sie uns hier.

Pressekontakt:

Marc Ortmann

marc.ortmann@muenchen.de