Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Kultur in München stärken – Atelierräume für Bildende Künstlerinnen

Antrag

Das Referat für Arbeit und Wirtschaft wird gebeten darzustellen, wie die aktuelle Vergabesituation (Warteliste) bei der Münchner Gewerbehof- und Technologiezentrumsgesellschaft mbH, kurz MGH, ist. Ziel ist es, zu klären, ob zukünftig eine Vergabe von Flächen an Münchner Künstlerinnen der Bildenden Künste zu 7€/qm für Atelierflächen möglich ist.

Begründung

Nicht nur Wohnraum ist in München knapp, auch Räume, in denen Künstlerinnen arbeiten können. Daher ist es wichtig, dass die MGH zukünftig einen festen Anteil freiwerdender Flächen an Künstlerinnen (bevorzugt Bildende Kunst) zu dem von der Stadt festgelegten Quadratmeterpreis für Ateliers von 7€ vergibt.

Initiative:
Stadträtin Marie Burneleit
Stadtrat Stefan Jagel

Gezeichnet:
Stadträtin Brigitte Wolf
Stadtrat Thomas Lechner

Dieser Antrag ist im Generischen Femininum formuliert: es gelten grammatisch feminine Personenbezeichnungen gleichermaßen für Personen weiblichen, nicht-binärem und männlichen Geschlechts. Dieser Antrag entspricht im Rahmen der sozialen, ökologischen und ökonomischen Nachhaltigkeit den Sustainable Development Goals (SDGs) 11.


Link zum RIS: https://www.ris-muenchen.de/RII/RII/ris_antrag_detail.jsp?risid=6528649


Sie haben ein Anliegen?
Kontaktieren Sie uns hier.

Kultur

Hier finden Sie unsere Anträge und Anfragen zum Thema "Kultur".