Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Fristverlängerung für Anfrage: Boomtown München – aber wieviele Menschen arbeiten für Niedriglohn oder machen unbezahlte Überstunden?

Die Stadtratsgruppe DIE LINKE wollte in einer Anfrage vom 13.12.2018 wissen, wieviel Vollbeschäftigte in der LHM bzw. im Agenturbezirk München mit einem Niedriglohn auskommen müssten und wieviel geleistete Überstunden vergütet würden. Am 20.12.2018 ersucht das Referat für Arbeit und Wirtschaft um Fristverlängerung bis zum 15.4.2019.

Eine PDF-Datei mit der Anfrage ist im Ratsinformations System aufrufbar.