Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Dienstag 16. Oktober – JOUR FIXE zum THEMA: Die „Sportperspektive“ der Landeshauptstadt München: Events, Höchstleistungen oder Breitensport?

Die Stadtratsgruppe der LINKEN lädt ein zum KOMMUNALPOLITISCHEN JOUR FIXE:

Am Dienstag, 16. Oktober 2018, von 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr im EineWeltHaus, Schwanthalerstr. 80, Raum 211

 

Die „Sportperspektive“ der Landeshauptstadt München: Events, Höchstleistungen oder Breitensport?

Die Landeshauptstadt tut viel für den Sport. Die rund 700 Münchner Vereine mit ihren vielen tausend Mitgliedern – allein die Münchner Sportjugend hat rund 100.000 Mitglieder - werden recht großzügig gefördert: mit diversen Programmen, für den Bau von Sport- und von Schwimmhallen oder auch für die Erneuerung des Rasens auf dem Sportplatz oder für besondereintegrative Maßnahmen. Dennoch herrscht überall drangvolle Enge, die Bezirkssportanlagen sind voll belegt, Vereine suchen verzweifelt Platz in Hallen und auf Sportplätzen. Die Stadt wächst und die Sportbegeisterung noch mehr.

Auf der anderen Seite: für Ereignisse – neudeutsch Events – wie die UEFA Euro 2020 oder der UEFA Euro 2024 werden schnell hohe Millionenbeträge genehmigt, nur um die Auflagen der Veranstalter erfüllen zu können, so für die UEFA 2020 schlappe 11,5 Mio. Euro, für die UEFA 2024 sind es dann schon 17,5 Mio. Euro.

 

-  Was sind Leitlinien und Schwerpunkte der „Münchner Sportperspektive?“
-  Brauchen wir Events, die letztlich eher Kommerz denn Sport sind, wirklich?
-  Ist der Hochleistungssport eine Motivation für die „normalen“ Sportbegeisterten?
-  Sind die Adidas AG oder die FC Bayern AG nötig für kleine Vereine und ihre Aktivitäten?

Impuls-Referat: Michael Asbeck, Sportamt im Referat für Bildung und Sport, Leiter der Abteilung „Vereinsförderung, Veranstaltungen, Freizeitsport“
Moderation: Cetin Oraner, Stadtratsgruppe DIE LINKE., Mitglied im Sportausschuss des Stadtrats

TOP 2: Im zweiten Teil des Jour fixes stehen die Stadträte Brigitte Wolf und Çetin Oraner für aktuelle Fragen aus anderen Bereichen gerne zur Verfügung, ebenso für Rückfragen, Hinweise und Problemschilderungen. Wir sammeln auch Themenvorschläge für die nächsten JOUR FIXE Termine.

Unsere JOUR FIXE Veranstaltungen sind ein fester Bestandteil der Öffentlichkeitsarbeit der Stadtratsgruppe der LINKEN. Zum Schwerpunkt-Thema holen wir Expertise aus der kommunalen Selbstverwaltung und vom zivilgesellschaftlichen Initiativen ein und diskutieren gemeinsam über Ansatzpunkte linker Kommunalpolitik. Weitere Termine 2018: 6. Nov., 4. Dez. Impressum u. Veranst.: DIE LINKE im Stadtrat München. Marienplatz 8, 80331 München. V.i.S.d.P. Brigitte Wolf, Stadträtin. Internet: www.dielinke-muenchen-stadtrat.de Mail: info@dielinke-muenchen-stadtrat.de

Hinweis: Es gilt der folgende Einlassvorbehalt: „Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtenden Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zuritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.“

Originaldokument als PdF-Datei