Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Antwort auf Antrag: Humanitäre Hilfe für zerstörte Städte in der Türkei/Kurdistan: München unterstützt das Projekt „Häuser der Hoffnung“ von medico-international

Die Stadtratsgruppe DIE LINKE und Stadträtin Sonja Haider (ÖDP) hatten in einem Antrag vom 26.7.2018 gefordert, dass die LHM das Projekt "Häuser der Hoffnung" von medico-international mit einem Betrag von 100 000 Euro unterstützen solle. Dabei ging es um den Wiederaufbau zerstörter Städte in Türkei/Kurdistan. In dem Antwortschreiben vom 23.1.2018 behauptet das RAW, dass der Gegenstand des Antrag keinen komunalen Bezug hätte und damit seitens der Landeshauptstadt München keine Zuständigkeit bestünde.

Eine PDF-Datei mit dem Antwortschreiben ist im Ratsinformationssystem aufrufbar.