Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Antrag (in Bearb.): Wirtschaftsförderung III: Winterkonzept für die Gastronomie

Die Stadtratsfraktion DIE LINKE/DIE PARTEI schlägt vor, dass KVR, RAW und RGU in Zusammenarbeit mit der Gastronomie ein Konzept erarbeiten sollen, in wie weit ein Betrieb in den Gasträumen und ggf. auf Freischankflächen außen im Winter möglich ist.

Wirtschaftsförderung III: Winterkonzept für die Gastronomie

Antrag

Das KVR, RAW und das RGU sollen in Zusammenarbeit mit und für die Münchner Kleinst-, Klein- und Großgastronomie (Beteiligte z.B. Save our local Gastro, DEHOGA, NGG, usw.) ein Konzept erarbeiten, in wie weit ein Betrieb in den Gasträumen und ggf. auf Freischankflächen außen im Winter möglich ist. Konkret geht es hier um Themen wie Lüftungskonzepte, Plexiglaslösungen und Hygienekonzepte für Gastronmie in Innen- und Außenräumen im Winter.

Begründung:

Die Einschränkungen für die Gastronomie werden vorraussichtlich über den Winter 2020/2021 dauern. Dadurch wird es weiterhin zu Umsatzausfälle und zu einer existenzbedrohenden Situation für die Gastronomen kommen.

Hier sollte die Stadtverwaltung so früh wie möglich versuchen gegen zu steuern und so viel Unterstützung wie möglich bieten.

Den Gastronomen muss es ermöglicht werden sich mit genügend Vorlauf auf die Auflagen für die Winterzeit einzustellen. Weiterhin ist auch wichtig, dass die Gastronomen Planungssicherheit im Bezug auf die zur Verfügung stehenden Flächen hat. So kann es einer Gastronomie helfen, wenn sie vor dem Lokal einen Glühweinstand oder ahnliches aufstellen kann. Natürlich muss jedes Konzept ohne Heizpilze funktionieren.

Initiative: Stefan Jagel und Marie Burneleit
Brigitte Wolf Thomas Lechner

Mitglieder des Stadtrats

Originalvorlage als PdF-Dokument