Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Antwort auf Anfrage: Fortwährender Wohnungsleerstand in der Siedlung am Perlacher Forst

Die Stadtratsgruppe DIE LINKE hatte den Leerstand vieler Wohnungen in der ehemaligen amerikanischen Siedlung am Perlacher Forst moniert und deshalb am 7.5.2019 eine Anfrage gestellt. In ihrem Antwortschreiben vom 8.8.2019 teilt Sozialreferentin Dorothee Schiwy mit, dass das Sozialreferat mehrmals die Eigentümerin, die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, angeschrieben habe. Diese teilte mit, dass mehrere Gebäude grundsaniert und sogar abgebrochen werden müssten, aber Neubauten errichtet werden würden. Die angesprochenen Arbeiten würden sukzessive erfolgen, damit Mieter sozial verträglich im Quartier umziehen könnten.

Eine PDF-Datei mit dem Antwortschreiben ist im Ratsinformationssystem aufrufbar.