Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Antwort auf Antrag: Netzwerk „Bürgermeister für den Frieden“: München verurteilt völkerrechtswidrigen Angriffskrieg des NATO-Partners Türkei auf Nordsyrien/Rojava

Die Stadtratsgruppe DIE LINKE hatte am 28.11.2019 den Stadtrat aufgefordert, den Einmarsch der türkischen Truppen in Nordsyrien als völkerrechtswidrig zu verurteilen. Am 21.2.2020 weist Oberbürgermeister Reiter in seinem Antwortschreiben darauf hin, dass die Beurteilung der türkischen Militäroperation in Nordsyrien der Bundesregierung obliege. Weiterlesen


Anfrage (in Bearb.): Wie kann die Landeshauptstadt die Situation insbesondere der Grundschullehrer*innen verbessern?

Stadtrat Cetin Oraner (DIE LINKE) fordert eine Entlastung und verstärkte Weiterbildung für Grundschullehrer*innen. Weiterlesen


Dringlichkeitsantrag für die Vollversammlung am 19.02.2020: Der Stadtrat verurteilt das provokative Zeigen desgewaltverherrlichenden Plakatmotivsdes Neonazi Heinz Meyer auf dem Marienplatz

Die Arbeitsgemeinschaft DIE LINKE/ÖDP fordert den Stadtrat auf, das gewaltverherrlichende Plakat des Neonazis Heinz Meyer auf dem Marienplatz zu verurteilen. Weiterlesen


Antrag (in Bearb.): Tram-Offensive 2030: Höhere Leistungsfähigkeit durch neue Trambahnwagen und angepasste Bahnsteige

Die Stadtratsgruppe DIE LINKE verlangt bei allen neu zu bauenden Trassen für ein erweitertes Trambahn-Netz breitere Tramsbahnzüge und breitere Schienen sowie eine entsprechend angepasste Bahnsteighöhe. Weiterlesen


Antrag (in Bearb.): München „Sicherer Hafen“ – Für eine inklusive und solidarische Stadt: Eine kommunale Identitätskarte für Menschen mit langjährigem Bleibestatus

Die Stadtratsgruppe DIE LINKE schlägt eine kommunale Identitätskarte für Menschen mit einem schon mehrere Jahre dauerndem Bleibestatus vor. Weiterlesen


Antrag (in Bearb.): Unterrichtsversorgung an Grund-, Mittel- und Förderschulen sichern, dabei Lehrkräfte unterstützen und einbeziehen

Stadträtin Brigitte Wolf (DIE LINKE) fordert eine bessere Besoldung und Aufstiegsmöglichkeiten für alle Lehrkräfte sowie eine Reform der Lehrkräfteausbildung. Weiterlesen


Antwort auf Antrag: Mädchen-Projekt „amanda“ erhält den Anita-Augspurg-Preis – aber auch für mehr Stellen muss gesorgt werden

Die Stadtratsgruppe DIE LINKE fordert in einem Antrag von 1.3.2019, dass für "amanda – Projekt für Mädchen und junge Frauen" eine weitere Stelle mit 20 Wochenstunden eingeplant werde. In ihrem Schreiben vom 11.2.2020 teilt Sozialreferentin Dorothee Schiwy mit, dass diese Stelle nicht bewilligt werden könne. Weiterlesen


Antrag (in Bearb.): Städtische Initiative zur Rüstungkonversion und Umbenennung der Krauss-Maffei-Straße

Stadträtin Brigitte Wolf (DIE LINKE) verlangt die Einrichtung einer städtische Kommission zur Rüstungskonversion in München. Ferner soll die Krauss-Maffei-Straße in „Straße der zivilen Kriegsopfer“ umbenannt werden. Weiterlesen


Antrag (in Bearb.): Tram-Offensive 2030: die Lindwurm-Tram – Baustein zum Ausbau des Trambahnnetzes

Die Stadtratsgruppe DIE LINKE schlägt eine Trambahn vor, die vom Sendlingertorplatz durch die Lindwurmstraße, Sendlinger Kirchplatz, Harras und dann weiter nach Westen durch die Albert-Roßhaupter- und die Waldfriedhofstraße gehen soll. Weiterlesen


Antrag (in Bearb.): Tram-Offensive 2030: Die Pendler-Tram Nord – Baustein 3 zum Ausbau des Trambahnnetzes

Die Stadtratsgruppe DIE LINKE schlägt eine Pendler-Tram Nord vor, die von Kieferngarten/Freimann über Am Hart, Kreuzung des Petuelrings durch die Schleißheimer Straße, Nordbad, Stiglmaierplatz, Paul-Heyse-Unterführung und Goetheplatz nach Au/Giesing (Silberhornstraße) gehen soll. Weiterlesen