Zum Hauptinhalt springen

Sozialer Zusammenhalt im Bahnhofsviertel IV – Angebote für Kinder und Jugendliche schaffen

Antrag

Das Sozialreferat wird beauftragt in Zusammenarbeit mit den fachkundigen Trägern vor Ort

  • Für Kinder und Jugendliche Angebote und Projekte im öffentlichen Raum – gegebenenfalls in Zusammenarbeit mit Schulen und Einrichtungen vor Ort – zu entwickeln beziehungsweise über bestehende Möglichkeiten zu informieren und zu unterstützen.
  • gemeinsam mit dem MOR und dem KVR die Errichtung einer Spielstraße im Bahnhofsviertel zu prüfen.
  • Eine Notschlafstelle für junge Erwachsene zu prüfen.
  • legale Graffiti-Flächen und Kunstprojekte für junge Menschen im Bahnhofsviertel zu prüfen.

Begründung:

Das Bahnhofsviertel soll auch für Kinder und Jugendliche ein lebenswerterer Ort werden. Damit dies gelingen kann, braucht es kreative Ideen: So bietet sich das mit dem ÖPNV gut erschlossene Bahnhofsviertel für verkehrsberuhigte Bereiche wie Spielstraßen an. Für Kinder- und Jugendliche sollen im Bahnhofsviertel auch weiterhin konsumfreie Orte ohne pädagogische Betreuung bestehen. Flächen an öffentlichen Gebäuden sowie Bauzäune eignen sich als legale Graffiti-Flächen, die insbesondere Jugendlichen Platz für Kreativität und einen künstlerischen Ort im Herzen der Stadt bieten könnten – Laufpublikum inklusive.


Fraktion Die Grünen – Rosa Liste

Fraktion Die LINKE. / Die PARTEI

Initiative:
Clara Nitsche
Bernd Schreyer
Beppo Brem
Anja Berger
Mona Fuchs
Nimet Gökmenoğlu
Dominik Krause
Sofie Langmeier
Marion Lüttig
Gudrun Lux
Thomas Niederbühl


Marie Burneleit
Stefan Jagel
Brigitte Wolf
Thomas Lechner

Fraktion ÖDP/München-Liste

Tobias Ruff
Nicola Holtmann
Sonja Haider
Dirk Höpner

 

Link zum RIS: https://risi.muenchen.de/risi/antrag/detail/6982472

Sie haben ein Anliegen?
Kontaktieren Sie uns hier.